Wir warten nicht, bis
risikobelastete Kinder
in Schwierigkeiten geraten,
sondern helfen, bevor sie
auffällig, delinquent oder
süchtig werden....

Lichtblick Hasenbergl Wintersteinstr. 35 80933 München

Lichtblick Hasenbergl geht auf die persönliche Initiative von Johanna Hofmeir, die auch heute die Einrichtung führt, zurück. Sie fand als junge Sozialpädagogin während Ihres Arbeitseinsatzes in der dortigen Pfarrei eine Situation vor, die sie umgehend handeln ließ. Kindern aus Notunterkünften und mit Obdachlosigkeitsstatus wurde zwar teilweise materiell geholfen - praktisch standen sie aber auf der Straße und waren sich selbst überlassen. Daß diese Kinder in Schule und auf ihrem weiterem Weg chancenlos waren, konnte Hofmeir nicht ertragen. Ihr Anliegen war und ist es, die scheinbar vorbestimmte Biografie der Kinder in einen Weg abzuändern, der den späteren jungen Erwachsenen die Möglichkeit gibt, auf eigenen Beinen zu stehen.

Heute steht Einrichtung in der Trägerschaft der Kath. Jugendfürsorge e.V. und trägt den Namen Lichtblick Hasenbergl. Damit ist aber nur ein sehr kleiner Teil der Finanzierung der laufenden Kosten gesichert. Spenden und Zuschüssen müssen den überwiegenden Teil der laufenden Kosten, auch der Personalkosten, finanzieren. Münchner und Münchnerinnen mit großem Herz und Bereitschaft zur tätigen Mithilfe oder zu großzügiger Bereitschaft zu finanzieller Unterstützung haben unsere Einrichtung bis heute ermöglicht und Lichtblick Hasenbergl ist ein besonderes Beispiel von mitmenschlicher Verantwortung in München, der Weltstadt mit Herz.

Täglich werden dort 80 Kinder und Jugendliche, im Alter von 6 bis 17 Jahren, die unter extrem benachteiligten Bedingungen aufwachsen, betreut.

Für diese Kinder gibt es wenige persönliche oder berufliche Perspektiven und sie sind im hohen Maße gefährdet in Sucht, Kriminalität oder lebenslanger Abhängigkeit von sozialen Hilfen abzurutschen.

Die Einrichtung hat sich zur Aufgabe gemacht, den Kreislauf von sozialer Benachteiligung zu durchbrechen und diesen Kindern einen besseren Start ins Leben zu geben.

Johanna Hofmeir und ihr Team bieten deshalb ein intensives Trainingsprogramm, tägliche schulische Begleitung und Förderung sowie zahlreiche versorgende Leistungen, die eine gesunde Grundernährung und die Ausgabe von fehlender Kleidung oder Schulmaterial einschließt.

Die Mannschaft vom Lichtblick freut sich sehr über die Möglichkeit zu zeigen, dass auch benachteiligte Kinder viele förderungswürdige Talente und Begabungen besitzen und mit ihrer Phantasie und Kreativität anderen Menschen eine große Freude schenken können.



... denn schulische Probleme,
Sucht, Gewalt und kriminelle
Karrieren verhindert man am
besten, bevor sie begonnen haben!

Johanna Hofmeir



Lichtblick, Stadtsparkasse, BLZ 70 150 000, Konto 811 345 46
Lichtblick Hasenbergl
Wintersteinstr. 35 - 80933 München
Tel. 089 - 3 14 16 34, Fax. 089 - 31 40 21 38
ist eine gemeinnützig anerkannte Einrichtung der
Katholischen Jugendfürsorge e. V.

E-Mail: lichtblick@kjf-muenchen.de